40 Teams bei Premiere der Chiemgau Team Trophy

Die Premiere der Chiemgau Team Trophy wollen sich 40 Mannschaften nicht entgehen lassen. Mehr als 200 Skilangläufer haben sich für den Erlebnislanglauf zwischen Inzell, Ruhpolding und Reit im Winkl am Sonntag (1. März) angemeldet. Die Wetteraussichten versprechen beste Bedingungen für den Event im Chiemgau. Der offizielle Anmeldeschluss war zwar schon, aber Nachmeldungen sind laut Organisationsteam noch bis Samstag möglich. Dann ist auch der Auftakt mit einer Pastaparty in der Kia Academy in Inzell. Sonntagvormittag geht es dann ab 9.00 Uhr auf die Loipen. Von der Max-Aicher-Arena in Inzell führt die 43 Kilometer lange Gesamtstrecke über die Ruhpoldinger Biathlon Arena bis nach Reit im Winkl. Überall gibt es Verpflegungsstellen und Aussichtspunkte, die zum Verweilen einladen. Teilnehmer müssen aber nicht die komplette Tour machen. Es gibt Ein- und Ausstiegspunkte – denn das Erlebnis steht bei der Chiemgau Team Trophy im Vordergrund, wie Mit-Organisator Sven Hindl versichert. Deshalb gibt es auch keine Zeitnahme. „Wir bieten ein Teamerlebnis ohne Wettkampfdruck, bei dem Landschaft, Genuss und das Außergewöhnliche im Vordergrund stehen“, sagt Hindl. Teilnehmer und Urlaubsgäste, die aus Reit im Winkl oder Ruhpolding nicht mit dem eigenen Auto anreisen möchten, können mit einem Shuttlebus zum Startort
gelangen. Dieser fährt in Reit im Winkl um 7.15 Uhr am Festsaal ab und dann um 7.45 Uhr am Ruhpoldinger Bahnhof. Während des Events verkehrt dann ein Shuttlebus von 9.00 bis 18.00 Uhr zwischen
den drei Orten. Mehr Informationen zur Chiemgau Team Trophy allgemein sowie zur Nachmeldung gibt es unter www.chiemgau-team-trophy.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.