Reit im Winkl ehrt den 100.000. Gast im Jahr 2015

Erstmals in seiner 150-jährigen Geschichte kann der Reit im Winkler Tourismus mehr als 100 000 Gäste in einem Jahr verzeichnen. Gemeinde und Tourist Info Reit im Winkl nahmen dieses besondere Ereignis zum Anlass und ließen über das örtliche Meldesystem den 100 000. Gast seit Beginn dieses Jahres ermitteln. Getroffen hat es die Familie Renate und Hubert Effertz aus Grevenbroich in Nordrhein-Westfalen, die derzeit ihren Urlaub im Haus Hagl verbringt.

Dort gratulierten Bürgermeister Josef Heigenhauser und Touristinfo-Leiter Florian Weindl den Jubilaren und überreichten als Ehrengeschenk eine Schale aus Zirbenholz mit vielen heimischen und regionalen Produkten und einem beschrifteten Brotzeitbrett. Auch Geschäftsführer Stephan Semmelmayr vom Chiemgau Tourismus Verband freute sich über dieses seltene Ereignis und brachte ihnen ein „Waginger Kerndlbrot“ mit.

Der Bürgermeister zeigte sich ganz besonders erfreut darüber, dass der Meldecomputer gerade diese Familie ermittelt hatte, da die Gäste schon seit Jahrzehnten ihren Urlaub in Reit im Winkl verbringen und auch schon viele andere Familienmitglieder und Freunde für den Urlaubsort begeistern konnten. „Hier hat es genau die Richtigen getroffen“, sagte er dazu.

Seit 1978 fahren sie nun schon nach Reit im Winkl in den Urlaub und in den letzten 19 Jahren regelmäßig zu Isolde und Fritz Hagl, bekundete das Ehepaar und fuhr fort: „Viel hat sich seitdem im Ort verändert, aber der dörfliche Charakter ist geblieben und wir fühlen uns hier immer sehr wohl.“ Besonders lobten sie die vielen Freizeitmöglichkeiten in der Natur und die Gegebenheiten für ein angenehmes Bummeln durch den Ort. Von ihren Eltern bis zu den Enkeln hätten schon vier Generationen ihrer Familie hier ihren Urlaub verbracht.

Vielen Dank an Josef Hauser für den Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.