Wintersport-Tag der Special Olympics Bayern

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Viel Spaß hatten die Teilnehmer bei den Wettkämpfen

Beste Schneeverhältnisse herrschten beim Wintersport-Tag von „Special Olympics Bayern“.

Rund 250 Menschen mit geistiger Behinderung maßen ihre Kräfte im Skilanglauf und im Schneeschuhlaufen im Langlaufstadion sowie bei den Alpin- und Snowboardwettkämpfen an den Benz-Eck-Liften.

Special Olympics ist die weltweit größte, vom IOC offiziell anerkannte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung.

 

Eine besondere Ehre war es für die Sportler, dass auch ihre Sonderbotschafter Leopold Prinz von Bayern und der ehemalige Skilangläufer Tobias Angerer sowie Jennifer Gavito, die US-amerikanische Generalkonsulin in Bayern, ihre Wettkämpfe beobachteten.

Zur Freude aller trafen dann noch drei Vertreter der Kaminkehrer des Landkreises Traunstein ein und überbrachten den Erlös aus der letztjährigen „Glücksbringeraktion“ an Silvester in Traunstein in Höhe von 1520 Euro mit. „Wir stehen auf der Sonnenseite des Lebens und wollen auch denen etwas abgeben, bei denen das nicht immer so ist“, so ihre Worte.

Dass sie an diesem Tag eine große Freude hatten, zeigten die strahlenden Gesichter der Athleten bei der Siegerehrung, als sie auf dem Podest ihre Medaillen von den beiden Sonderbotschaftern und von Bürgermeister Josef Heigenhauser überreicht bekamen. Freudig wurde von allen die Ankündigung entgegengenommen, dass nach 2010 auch wieder die Winterspiele 2018 von Special Olympics Bayern vom 26. Februar bis 2. März in Reit im Winkl stattfinden werden

Special Olympics Bayern

Special Olympics Bayern

 

verfasst von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.